Das kleine Cottage in Irland - Cover

Lesende Auszeit auf der grünen Insel

Das kleine Cottage in Irland von Julie Caplin

Hannah Campbell hat sich von ihrer Schwester Mina zu einem Kochkurs in Irland überreden lassen. Die vielbeschäftigte Anwältin hat sich eine sechswöchige Auszeit genommen, um das Kochen von Grund auf zu erlernen. Adrienne bietet in ihrer Kochschule genau das Richtige an. Doch bevor Hannah dort ankommt, verbringt sie noch einen unerwarteten romantischen Abend in Dublin. Conor ist aufmerksam und attraktiv, aber beide wissen, dass es mehr als eine Nacht nicht geben wird. Überraschung! Conor taucht nämlich auch bei Adrienne auf und ist sogar ein international bekannter Fernsehkoch. Nun sind emotionale Achterbahnfahrten vorprogrammiert.

Die Romantic-Escape-Serie von Julie Caplin zeichnet sich aus, dass sie wunderschöne Schauplätze beschreibt, wo man leckeres Essen zubereitet. Beides zusammen wirkt wohltuend für die Seele und lässt Raum zum Nachdenken, welche Bedürfnisse in der Hektik des Alltags verloren gegangen sind. Das ist ja auch im echten Leben so. Die Romane sind zwar alle auch ohne Kenntnis der Vorgänger zu lesen, lassen aber doch ab und zu ein Wiedersehen mit bekannten Figuren zu. In diesem siebten Band ist es Hannah, die Schwester von Mina, die die leckeren Schokoladenkreationen in der Schweiz macht. Hannah reiste nun nach Irland, um dort endlich mal richtig Kochen zu lernen. Kerry ist zudem ein wunderschöner Landstrich, wo sorgfältig mit den Ressourcen umgegangen wird. Während des Lesens habe ich einige Male im Internet nach Landschaftsaufnahmen gesucht.

Kulisse und Emotionen

Die Figuren sind sorgfältig zusammengestellt, dass alle Themen angesprochen werden, weshalb ein Kochkurs gebucht wird. Leser haben es leicht, sich wiederzufinden. Gleichzeitig bieten sie ein Spannungspotential, sodass eben nicht nur gekocht wird. Romantik, Familienbande, Vertrauen und eine Prise Juristisches sorgen für ein angenehmes Auf und Ab auf dem Lesepfad. Auch im Handlungsverlauf wird Wert auf Wohlfühlen gelegt. Dabei agieren die Figuren niemals überzogen, sondern bleiben authentisch. Alle – bis auf einen – können Sympathie gewinnen und machen den Roman lesenswert. Man kann sich gut in die Situationen einfühlen und taucht als stiller Beobachter immer tiefer in die Geschichte ein.

Das kleine Cottage in Irland ist der siebte Band in der Romantic-Escape-Serie von Julie Caplin. Es wird lecker gekocht, gehadert und geliebt. Bei einem unverstellten Blick auf die wichtigen Dinge im Leben drängen sich die notwendigen Veränderungen im hektischen Alltag förmlich auf. In jedem Fall verschafft man sich bei der Lektüre eine erholsame Auszeit. Ich warte schon auf den nächsten Ausflug in eine wundervolle Gegend.

Leseprobe

Julie Caplin - Autorin der Escape-Serie
© privat

Julie Caplin lebt im Südosten Englands, liebt Reisen und gutes Essen. Als PR-Agentin hat sie in diversen Großstädten gelebt und gearbeitet. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben. In der Romantic-Escapes-Reihe sind bereits erschienen: «Das kleine Café in Kopenhagen», «Die kleine Bäckerei in Brooklyn», «Die kleine Patisserie in Paris», «Das kleine Hotel auf Island» und «Der kleine Teeladen in Tokio». Die Romane sind auch unabhängig voneinander ein großes Lesevergnügen. (Quelle: Rowohlt Verlag)


#Anzeige#

  • Herausgeber: ‎Rowohlt Taschenbuch
  • erschienen am 14. Juni 2022
  • Taschenbuch:‎ 432 Seiten
  • ISBN-13: ‎978-3499008719
  • Originaltitel: ‎The Cosy Cottage in Ireland

Das Rezensionsexemplar wurde mir vom Rowohlt Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung hat es nicht beeinflusst.

Reihenfolge Escape-Serie:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.