Die heutigen Opfer des Zweiten Weltkrieges

Die Vergessenen von Ellen Sandberg Die Vergessenen lässt die Opfer des Zeiten Weltkriegs zu Wort kommen, die bisher immer vergessen wurden. Es geht um Euthanasie, ein normalerweise bekannter Begriff für würdige Sterbehilfe. In der Zeit des Zweiten Weltkriegs war das leider nicht so. Damals wurde er eng mit dem Begriff der Rassenhygiene verknüpft. Vor allem … Die heutigen Opfer des Zweiten Weltkrieges weiterlesen

Advertisements

Der kalte Krieg

Möge die Stunde kommen von Jeffrey Archer Nachdem nun mehrere Gegner aus Politik und Wirtschaft keine Gefahr mehr für das Unternehmen Barrington darstellen, rückt wieder die Familie in den Vordergrund. Sir Giles reist als Abgeordneter nach Ost-Berlin und verhilft einer jungen Frau zur Flucht. Karin kennen die Leser bereits aus Die Wege der Macht und … Der kalte Krieg weiterlesen

Familienbande im Schneechaos

Gustafssons Jul von Lars Simon Als die Mitglieder der Familie Gustafsson plötzlich von ihrem betagten Vater eine Einladung zum Weihnachtsfest bekommen, sind sie mehr als erstaunt. Seit zehn Jahren, seit dem Tod seiner Frau, hat Carl-Johann alle Zusammenkünfte abgelehnt. Schnell vermuten die Familien seiner Söhne Magnus und Stefan, dass Gustafsson vermutlich sein Erbe aufteilen will. … Familienbande im Schneechaos weiterlesen

90 Jahre Schauspieldynastie

Die Frau im hellblauen Kleid von Beate Maxian Die Filmdiva Marianne Altmann ist überhaupt nicht einverstanden mit der Idee ihrer Tochter Vera, eine Dokumentation über die Schauspieldynastie zu produzieren. Die nur für Werbefilme gebuchte Tochter möchte mit der Kinofilmproduktion aus dem Schatten ihrer Mutter heraustreten. Hauptdarstellerin soll ihre Tochter Sophie sein, die den Star auf … 90 Jahre Schauspieldynastie weiterlesen

Hermann und die Weihnacht

Für immer Weihnachten von Linda Winterberg Eva wartet 1950 kurz vor Weihnachten am Frankfurter Bahnhof, dass der Zug mit Kriegsgefangenen eintrifft. Doch statt ihres Mannes steigt nur sein Freund aus und überbringt ihr die Nachricht seines Todes. Die Hoffnung, dass sie mit Johannes endlich eine richtige Familie sein können, zerplatzt. Ihre Tochter Lotte ist inzwischen … Hermann und die Weihnacht weiterlesen

Ohne Hoffnung gibt es keine Wunder

Das Mädchen, das Weihnachten rettete von Matt Haig Amelia ist erst acht Jahre alt als ihre Mutter am Weihnachtstag stirbt. Dabei hatte sie sich doch so sehr gewünscht, dass der Weihnachtsmann ihr den Wunsch erfüllt und ihre Mutter wieder gesund wird. Offenbar gibt es den Zauber der Weihnachtsnacht doch nicht. Ihre Hoffnung auf ein gutes … Ohne Hoffnung gibt es keine Wunder weiterlesen

Stürmische See beim Kaminfeuer

#Anzeige Dieses Buch gehört zur Kampagne Hello Sunshine des Blanvalet Verlags. Insgesamt zwölf Bücher werden nächstes Jahr mit dem gelben Aufkleber versehen und in drei Booklets vorgestellt werden. Aus rechtlichen Gründen muss ich meine Rezensionen ebenfalls kennzeichnen. Es wird allerdings meine Meinung über den Inhalt nicht beeinflussen. Mein Herz ist eine Insel von Anne Sanders Isla Grant … Stürmische See beim Kaminfeuer weiterlesen

Mit der richtigen Outdoorkleidung klappt alles

Manche mögen’s steil von Ellen Berg Victoria Elsässer hat einfach keine Zeit für ein ausschweifendes Privatleben. Als Systemexpertin arbeitet sie praktisch rund um die Uhr und erledigt lieber alles selbst, bevor sie ihren Kollegen etwas erklärt. Ihre sozialen Kontakte beschränken sich auf ihre Facebook-Freunde und davon besonders auf drei Herren. Diese drei wünschen ihr per … Mit der richtigen Outdoorkleidung klappt alles weiterlesen

Spuren der Vergangenheit

Das Licht der Insel von Jean Pendziwol Porphyry Island ist eine kleine Insel vor der kanadischen Küste. Sie wurde 1920 nur von der Familie des Leuchtturmwärters und dessen Assistenten bewohnt. Gleich zu Beginn bekommt der Leser einen Eindruck, mit welchen Naturgewalten sich die Menschen arrangieren müssen, wenn er mit dem alten Wärter die zerborstenen Planken … Spuren der Vergangenheit weiterlesen

Die geheimnisvolle Lottofee

Herrn Haiduks Laden der Wünsche von Florian Beckerhoff Müsste der kleine Laden von Herrn Haiduk einen Namen bekommen, hieße es „Das Nadelöhr“ oder in der Muttersprache des Betreibers „Le Trou d’Aiguille“. Der Franzose ist der Liebe wegen nach Berlin gekommen. Seine Frau hat ihn allerdings schnell verlassen. Nun arbeitet er gemeinsam mit seinem Gehilfen Adamo … Die geheimnisvolle Lottofee weiterlesen