Juliana Blasius erinnert sich

Die Räuberbraut von Astrid Fritz Carl Zuckmayer schrieb über ihn, Helmut Käutner führte bei der Verfilmung Regie und auch 215 Jahre nach seiner Hinrichtung erinnern Schautafeln und Sonderausstellungen im Hunsrück an den berüchtigten Räuberhauptmann Schinderhannes. Man kann also sagen, Johannes Bückler, wie sein Geburtsname lautet, habe in seinen 24 Lebensjahren einen unsterblichen Mythos erschaffen. Wie … Juliana Blasius erinnert sich weiterlesen

Astrid Fritz im Gespräch – ein Interview

Anlässlich der Blogtour zu Die Räuber-Braut (ET 21. Juli beim Rowohlt-Verlag) durfte ich Astrid Fritz einige Fragen stellen. Das Buch stellt den Räuberhauptmann aus Sicht seiner Frau Julchen vor. Er beschreibt die letzten drei Jahre vor seinem Tod, die gleichzeitig die "erfolgreichsten" im kurzen Räuberdasein waren. Bei all den Informationen bleiben natürlich auch Fragen offen, die … Astrid Fritz im Gespräch – ein Interview weiterlesen

Nachrichten aus vergangenen Zeiten

Der Schinderhannes trieb Ende des 18. Jahrhunderts sein Unwesen im Hunsrück. Kaum ein Verbrechen, das nicht zu seinen Lasten ging. Aber er hat auch gewusst, wie man feierte. Ob der Räuberball tatsächlich in der "renovierten" Schmidtburg stattfand, konnte der Redakteur nicht mehr eindeutig belegen. Ganz sicher wurden aber die sogenannten Sicherheitskarten verkauft. Die zweckentfremdeten Spielkarten … Nachrichten aus vergangenen Zeiten weiterlesen

12 Scharfrichter gleichzeitig in München

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf von Oliver Pötzsch 1672 findet in München das Treffen der zwölf besten Henker Bayerns statt. Endlich hat auch Jakob Kuisl eine Einladung erhalten. Es wurmt den Schongauer Henker schon lange, dass zwar sein jüngerer Bruder im Rat der Zwölf beiwohnt, er jedoch nicht. Mit der ganzen Familie reist … 12 Scharfrichter gleichzeitig in München weiterlesen

Blogtour beim Rowohlt-Verlag

Vom 14. bis 21. Juli findet eine Blogtour zum aktuellen Roman "Die Räuberbraut" von Astrid Fritz statt. Die Woche steht ganz im Zeichen des Schinderhannes, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Hunsrück sein Unwesen trieb. Auf verschiedenen Blogs wird jeweils ein anderes Thema behandelt. Es wird Zusatzinformationen zum Räuberleben, Bilder und einen Film geben. … Blogtour beim Rowohlt-Verlag weiterlesen

Entscheidungen auf Nantucket

Ein Stern am Sommerhimmel von Elin Hilderbrand Der Sternekoch Deacon Thorpe stirbt unerwartet und hinterlässt seinen Ex-Frauen und Kindern ein Haus auf Nantucket. Bisher hatten die drei Frauen keine Freundschaft geschlossen. vielmehr war allein durch das Ende der jeweiligen Ehe ein Groll auf die Nachfolgerin entstanden. Doch nun reisen sie auf die Insel vor der Küste … Entscheidungen auf Nantucket weiterlesen

„Nun habe ich mit dem Wissen von heute dafür gesorgt, dass niemals wieder gestern sein wird.“

Wenn gestern unser morgen wäre von Kristina Moninger Sara ist erfolgreiche Mitarbeiterin in einer Unternehmensberatung. Nach ihrer Präsentation, wie eine Firma sehr viel Geld sparen kann, ist ihr die Beförderung sicher. Allerdings verlieren danach auch 300 Menschen ihre Arbeit und die Möglichkeit, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Saras Gewissen meldet sich aber nur kurz. Sie stürzt sich … „Nun habe ich mit dem Wissen von heute dafür gesorgt, dass niemals wieder gestern sein wird.“ weiterlesen

Die Jungfernfahrt der Titanic

So weit die Träume tragen von Christiane Lind Paula von Sablonski ist auf einem schlesischen Gut aufgewachsen. Gemeinsam mit ihrer Freundin Luise wohnen sie jetzt in Berlin und arbeiten beim Theater. Luise schneidert die Kostüme und Paula ist eine begabte Schauspielerin. Doch plötzlich scheint ihr Stern zu sinken. Ihr Engagement wird nicht verlängert und sogar die … Die Jungfernfahrt der Titanic weiterlesen

Lebensmodelle im Wandel der Zeit

Was alles war von Annette Mingels Susa wurde schon als Baby adoptiert und wuchs in einer liebevollen Familie auf. Zu ihren Eltern hat sie ein vertrauensvolles Verhältnis. Inzwischen ist sie erwachsen und hat eine eigene Familie. Ihr Mann Henryk ist verwitwet und hat aus dieser Ehe zwei Töchter. Ihr gemeinsamer Sohn ist noch ein Säugling. Das … Lebensmodelle im Wandel der Zeit weiterlesen

„Es gibt nur eins was teurer ist als eine Geliebte – die Exfrau.“

Ich schenk dir die Hölle auf Erden: (K)ein Trennungs-Roman von Ellen Berg Carina bereitet gerade einen Mädelsabend bei sich zu Hause vor als sie entdeckt, dass ihr Mann Jonas sich außerehelich vergnügt. Nach zehn Jahren Ehe ist dieser Schock nur schwer zu verkraften. Zum Glück hat sie ihre Freundinnen, die sie dabei unterstützen. Carina übernimmt … „Es gibt nur eins was teurer ist als eine Geliebte – die Exfrau.“ weiterlesen