Mit dem Mut des Herzens - Cover

Eine Norwegerin in Deutschland

Mit dem Mut des Herzens von Sofie Berg Hamburg, 1945. Ingrid und Georg Reimers mussten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs das norwegische Trondheim verlassen. Der Hass auf die ehemaligen Besatzer war so deutlich spürbar, dass Ingrid ihrem Ehemann in dessen Heimat Hamburg folgte. Die gemeinsame Tochter Eva verbindet die beiden, schafft es jedoch nicht, … Eine Norwegerin in Deutschland weiterlesen

Klaras Schweigen - Cover

Eine verschwiegene Liebe

Klaras Schweigen von Bettina Storks Miriam hängt sehr an ihrer Großmutter. Ihre Eltern sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen als sie erst zwei Jahre alt war. Seitdem sorgte ihre Großmutter Klara für sie. Nun hatte Klara einen Schlaganfall. Nur undeutlich kommen ihr die Worte über die Lippen und dann auch noch auf Französisch. Miriam … Eine verschwiegene Liebe weiterlesen

Trümmermädchen - Cover

Der weiße Tod von 1946

Trümmermädchen von Lilly Bernstein Köln, 1941. Als Marie nach der Flucht aus Ostpreußen erschöpft mit einem Säugling in Köln ankommt, kann sie nur mit Hilfe einer Familie überleben. Diese nimmt sie als Hausmädchen auf und bietet ihr einen Raum zum Schlafen. Schnell verliebt sie sich in den Bäckermeister Matthias. Als die Herrschaft der Nationalsozialisten immer … Der weiße Tod von 1946 weiterlesen

Winter der Hoffnung - Cover

Klirrende Kälte vor den wunderbaren Jahren

Winter der Hoffnung von Peter Prange Der Winter 1946 zählt zu den kältesten des 20. Jahrhunderts. In Altena, einer Kleinstadt im Sauerland, sind die Auswirkungen des Krieges noch zu spüren. Die Menschen müssen eine wahrhaft schwierige Situation meistern, um zu überleben. Der nach dem Zweiten Weltkrieg britischen Besatzungszone mangelt es an Nahrung und vor allem … Klirrende Kälte vor den wunderbaren Jahren weiterlesen

Kinder ihrer Zeit - Cover

Gefahrvolle Nachkriegszeit

Kinder ihrer Zeit von Claire Winter Die Zwillinge Emma und Alice sind elf Jahre alt als sie 1945 mit ihrer Mutter auf der Flucht von Ostpreußen nach Deutschland waren. Russische Soldaten waren auf dem Vormarsch nach Berlin und hinterließen eine Schneise der Verwüstung. Alice erkrankte und die kleine Familie wurde gezwungen, bei einer Bauersfrau Schutz … Gefahrvolle Nachkriegszeit weiterlesen

Ein Traum vom Glück - Cover

Aufbau im Ruhrgebiet

Ein Traum vom Glück von Eva Völler Essen, 1951. Katharina wohnt mit ihren beiden Töchtern bei ihrer Schwiegermutter Mine. Als ihre Heimat Berlin 1945 besetzt wurde, gelang den dreien die Flucht ins Ruhrgebiet. Ihr Mann Karl ist bislang noch nicht aus dem Krieg heimgekehrt. Während sich Katharina langsam an den Gedanken gewöhnt, dass er möglicherweise … Aufbau im Ruhrgebiet weiterlesen

Fünf vor Zwölf

Juni 53 von Frank Goldammer Nach den Aufständen am 17. Juni 1953 wird eine Leiche in einem Behälter mit Glaswolle. Es ist der Leiter des VEB Rohrisolation. Ein weiterer Mitarbeiter des Betriebs ist spurlos verschwunden. Max Heller und Peter Oldenbusch ermitteln in der turbulenten Zeit der DDR-Geschichte. Sie schließen nicht aus, dass der Mord mit … Fünf vor Zwölf weiterlesen

Vier Jahrhunderte an einem Abend

Lesung im Ägyptisches Museum in Leipzig Am Donnerstag, 21. März 2019, lasen vier Autorinnen aus ihren historischen Romanen. Die 60 Plätze des Ägyptischen Museums in Leipzig waren nahezu alle besetzt. Kein Wunder, wurden doch aus vier Jahrhunderten die unterschiedlichsten Schicksale der Protagonisten vorgestellt. Vom Ende des 19. Jahrhunderts ins Mittelalter, zurück in die Nachkriegszeit, um … Vier Jahrhunderte an einem Abend weiterlesen

Kaffeeschmuggel und eine Anklage

Mechthild Borrmann liest aus Grenzgänger Am Samstag, 23. Februar 2019, las Mechthild Borrmann aus ihrem aktuellen historischen Roman Grenzgänger bei Thalia im Hamburger Tibarg. Auffällig war sofort die Aufstellung der Stühle. Man hatte von jedem Platz eine gute Sicht auf die Autorin. Auf die kurze Begrüßung durch die Filialleitung stiegen wir auch gleich in die … Kaffeeschmuggel und eine Anklage weiterlesen

Blick hinter die Kulissen der Bank deutscher Länder

Operation Bird Dog von Jan-Christoph Nüse Die am 20. Juni 1948 durchgeführte Operation Bird Dog war mehr, als die Verantwortlichen der Währungsreform geplant hatten. Die Reichsmark sollte endgültig durch die neue D-Mark abgelöst werden. Da bereits zu Kriegszeiten die Inflation Ausmaße annahm, die nicht mehr aufzufangen waren, erhielt jeder Bürger 40 Reichsmark gegen 40 Deutsche Mark eingetauscht. … Blick hinter die Kulissen der Bank deutscher Länder weiterlesen