Mörderisch unterwegs - Europa

Mörderisch unterwegs in Europa

Mit Krimiserien kann man längs durch ganz Europa reisen, ohne auch nur einen Fuß vor die Tür zu setzen. Si handeln von Verbrechen im schwedischen Fjällbacka, in der beschaulichen Elbmarsch und auf Sizilien. So verträumt die Gegenden erscheinen, so unglaublicher wirken die Verbrechen. Meistens werden in diesen Krimiserien Laiendetektive auf die schweren Jungs angesetzt. Schweden mit seinen ruhigen Ecken eignet sich besonders gut, eine Leiche abzulegen. Die längste Zeit im Jahr geht die Sonne auch spät auf und früh wieder unter. Nachts sind auch dort alle Katzen grau. Auch die Elbmarsch ist einsam und wie gemacht für Gesetzesübertretungen. Lediglich bei Tante Poldi fußt das Vorurteil der sizilianischen Mafia, denen man Knieschüsse und andere Grausamkeiten spätestens nach dem Paten Teil 1, 2 und 3 zutraut.

In der Krimi-Serie von Camilla Läckberg um die Krimiautorin Erica Falck und ihren Ehemann Patrick Hedström. Als Polizist ist er die ideale Ergänzung, um die von ihr erschaffene Fiktion real erscheinen zu lassen. Im ersten Band der inzwischen zehnteiligen Serie lernt sich das Paar lieben. Befreundet sind sie schon seit der Schulzeit. Inzwischen haben sie drei Kinder, die sie auf Trab halten. Sie ermitteln in Fjällbacka, das etwa 150 Kilometer nördlich von Göteborg liegt. Die Krimireihe ist so erfolgreich, dass inzwischen Urlaubstouren auf den Spuren von Erica Falck angeboten werden.

Fjällbacka

Fjällbacka ist ein idyllischer Ort an der Westküste Schwedens, kurz vor der norwegischen Grenze. Die weißen Holzhäuser prägen das Stadtbild, wobei der Fischerort lediglich 819 Einwohner hat. Trotz dieser pittoresken Gegend fühlen sich einige Krimiautoren inspiriert, hier ihre Verbrechen begehen zu lassen. Das ist auch der Grund, warum der Ort weltweit bekannt wurde. Im Sommer kommen Heerscharen von Touristen nach Fjällbacka. Das Dorf lässt sich mühelos zu Fuß erkunden. In der Umgebung zeugen bronzezeitlichen Felsritzungen von einer frühen Besiedlung.

Es könnte so friedlich sein …

Die Gegend westlich von Hamburg gegenüber vom Alten Land hat maritimes Flair. Die großen Schiffe passieren hier, um an ihr Ziel in Hamburg oder zurück auf die sieben Weltmeere zu gelangen. Es stehen immer wieder Leuchttürme am Ufer und ansonsten wird das eingedeichte Land von Schafen bevölkert. Ornithologen haben hier ihr Paradies. Die Idylle hat etwas Beruhigendes an sich. Dennoch bekommen es Frieda Paulsen und Bjarne Haferkamp immer wieder mit perfiden Mordfällen zu tun. Wer es gemütlicher haben will, wandert entlang des Flusslaufes oder besucht die historische Altstadt in Glückstadt. Weitere Ziele in Norddeutschland findet ihr in einem separaten Beitrag.

Frida Paulsen löste bereits mit Mordsand ihren vierten Fall in der beschaulichen Gegend. Außer dem elterlichen Apfelhof lernt man auch die Elbinseln kennen. Frida ist manchmal ein sperriger Charakter und seit einiger Zeit mit dem Rechtsmediziner Torben Kielmann liiert. Ihr Kollege Bjarne Haferkorn hat fast drei Jahrzehnte mehr Erfahrung. Gemeinsam bilden sie ein starkes Team, das so auch in der Realität bestehen würde. Der Norden wird nicht nur bildhaft beschrieben, sondern auch von den Figuren verkörpert.

Always overdress auf Sizilien

Isolde Oberreiter hatte sich eigentlich vorgenommen, ihren 60. Geburtstag in einem Haus auf Sizilien zu verbringen und sich dem Alkohol zu verschreiben bis die Leber aufgibt. Daraus ist zum Glück nichts geworden. Die lebenslustige Münchnerin bekommt seit dem ersten Band Besuch vom Neffen, der vorgibt, einen Familienroman schreiben zu wollen. Ob er damit nicht voran kommt, weil die Poldi ständig in polizeiliche Ermittlungen verstrickt wird, oder ob er die Störungen als willkommen ansieht, wird nicht deutlich. In jedem Fall sorgen die dramatischen Verfolgungsjagden mit dem Kleinwagen für Aufregung. Nur die Poldi behält einen kühlen Kopf. Sie hat schließlich schon viel Schlimmeres erlebt und zitiert auch gerne ihre prominenten Freunde. Dem Commissario Montana scheint es zu gefallen, auch wenn er sie sonst aus den Ermittlungen heraushalten will.

Ätna, Sizilien

Die Bilder von Sizilien zeigen es, warum sich Poldi genau hier niedergelassen hat. Das blaue Meer vor Augen, der Ätna bildet eine außergewöhnliche Kulisse und die Orangenbäume werden einen wundervollen Duft abgeben. Es ist eigentlich der ideale Ort zum Genießen. Sizilien kann auch noch anderes bieten: Durch die vergangenen Kämpfe und wechselnder Herrscher sind noch heute jede Menge Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Epochen zu besichtigen. In der Hauptstadt Palermo wurden schon seit dem Mittelalter Kirchen und Paläste erbaut, die auch heute noch zu besichtigen sind. Je nach Herrscher wechselte auch der Stil, sodass die größte Insel im Mittelmeer jede Menge Abwechslung bietet.

Die wunderschöne Landschaftsaufnahme wurde mir von Klaus Gorny überlassen. :-*


Auch auf Ullas Bücherseite findet ihr morgen wieder Ziele, zu denen auch schon mordwillige Menschen unterwegs waren.

Heute gibt es einen weiteren Buchstaben für das Rätsel um den Slogan der Aktion:

be.books unterstützt diese Aktion mit insgesamt 30 E-Book-Links aus den Dranbleiber-Serien, die wir als Tagespreis und im Anschluss an die Aktion als Bundle verlosen werden. Die Antwort auf die Tagesfrage auf dem Facebookaccount ergibt sich aus den vorgestellten Serien. Zusätzlich wird in den jeweiligen Blogartikeln pro Tag ein Buchstabe bekannt gegeben, die zusammengesetzt einen Slogan ergeben. Am 8. Juli habt ihr alle Informationen für das Gewinnspiel zusammen. Dranbleiben lohnt sich also auch bei uns.

Falls ihr einen Buchstaben verpasst habt, schaut in die vorigen Beiträge von Ullas Bücherseite und Frau Goethe liest. Aus 13 Buchstaben ergibt sich ein Slogan. Alle Einsendungen haben die Chance, Bundles von Dranbleiber-Serien zu gewinnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.