LBM19 – Die Vorbereitung

Ich packe meinen Koffer ... Zur Buchmesse fährt man ja nicht einfach so, jedenfalls nicht als Buchblogger. Da werden Veranstaltungskalender durchgeguckt, Termine mit Verlagen und Bloggern verabredet und das umfangreiche Equipment eingepackt. Die Entfernung nach Leipzig ist von meinem Wohnort zu weit, um sie täglich zu fahren. Von daher ist meine erste Vorbereitung immer die … LBM19 – Die Vorbereitung weiterlesen

Die Provence verändert alles

Das Honigmädchen von Claudia Winter Camilla hat es nicht leicht im Alltag. Sie ist alleinerziehende Mutter einer aufsässigen 15-jährigen Tochter und kämpft täglich im väterlichen Delikatessenhandel um Anerkennung. Als ihr in den Konten Unstimmigkeiten mit einem südfranzösischen Honighersteller auffallen, fährt sie kurzentschlossen hin. Eigentlich wäre Marie bei ihrem Vater auf Sylt, aber der hat nun … Die Provence verändert alles weiterlesen

Plötzlich ist alles anders

Als der Himmel fiel von Julie von Kessel Beim Abschiedsessen für Franka trifft sich die ganze Familie am zweiten Weihnachtsfeiertag. Die junge Frau hat einen Job in einer Kunstgalerie in Manhattan angenommen. Ihr Chef Lucius war ihr mit der Suche nach einem Zimmer behilflich. Die Unterkunft ist klein, teuer, aber nah an der Galerie. Franka … Plötzlich ist alles anders weiterlesen

Psychologischer Nervenkitzel

Das Haus der Verlassenen von Emily Gunnis Im Februar 1959 wird Ivy in die Klinik St. Margaret’s in Südengland eingewiesen. Sie ist schwanger und soll dort ihr Kind entbinden. Zu dieser Zeit ist es ein gesellschaftlicher Makel, wenn Frauen zwar ein Baby aber keinen Ehemann haben. So entscheidet auch Ivys Stiefvater, dass sie in der … Psychologischer Nervenkitzel weiterlesen

Influencer auf dem Buchmarkt

#Anzeige# Noch vor ein paar Jahren las man über neu erschienene Bücher ausschließlich im #Feuilleton der renommierten Tageszeitungen. Erfahrene Kritiker widmeten sich der Analyse des Werkes und wiesen die laienhaften Leser auf eventuelle Mankos hin. Als ich eine solche Buchkritik das erste Mal las, befürchtete ich, dass ich das Buch wohl nicht verstehen würde, wenn … Influencer auf dem Buchmarkt weiterlesen

Spiegel der Gesellschaft

Das Seehospital von Helga Glaesener Frida erhält ein Telegramm, dass ihr Großvater verstorben ist. Die älteste von vier Geschwistern befindet sich an der Eppendorfer Universitätsklinik, wo sie Medizin studiert. Sofort beschließt sie, zurück nach Amrum zu reisen, um ihrer Familie beizustehen. Ihr Großvater hatte dort zum Gedächtnis an ihren bereits verstorbenen Vater das Seehospital gegründet, … Spiegel der Gesellschaft weiterlesen

Kaffeeschmuggel und eine Anklage

Mechthild Borrmann liest aus Grenzgänger Am Samstag, 23. Februar 2019, las Mechthild Borrmann aus ihrem aktuellen historischen Roman Grenzgänger bei Thalia im Hamburger Tibarg. Auffällig war sofort die Aufstellung der Stühle. Man hatte von jedem Platz eine gute Sicht auf die Autorin. Auf die kurze Begrüßung durch die Filialleitung stiegen wir auch gleich in die … Kaffeeschmuggel und eine Anklage weiterlesen

Adel verpflichtet

Schund & Sühne von Anne Basener Kat gewinnt ein Literaturstipendium. Als Autorin von Groschenromanen, die wöchentlich das Liebesleben der Fürsten beschreibt, darf sie sich nun einige Monate auf Schloss Rosenbrunn dem Schreiben widmen. Sie wohnt daher im Kavaliershaus und lernt nach und nach die blaublütige Familie kennen. Auf dem Prinzen Valu lastet die Sorge für … Adel verpflichtet weiterlesen

Liebe, Vertrauen, Bedürfnisse

Ein Leben lang lieben von Marissa Stapley Helen ist Mutter von drei Töchtern und war ihr Leben lang der Meinung, sie brauche keinen Mann. Die drei Väter hat sie nur marginal in die Erziehung von Fiona, Ilsa und Liane eingebunden. Jetzt wohnt sie in einem Haus am See, wo die Frauen einmal jährlich zusammentreffen. Die … Liebe, Vertrauen, Bedürfnisse weiterlesen

Missgunst und Mord in Nürnberg

Die Salbenmacherin und der Engel des Todes von Silvia Stolzenburg Nürnberg, 1409. Olivera hat die Nachricht vom Tod ihrer Großmutter erhalten. Mit ihrer geliebten Yiayia verbindet sie schöne Erinnerungen an Konstantinopel und die Liebe zur Heilkunst. Seit einigen Jahren haben sie sich nur noch schreiben können, weil Olivera ihrem damaligen Ehemann in dessen Heimat gefolgt … Missgunst und Mord in Nürnberg weiterlesen