Kraftvolle Stimmen in Chilbury

Hörbuch: Der Frauenchor von Chilbury von Jennifer Ryan Das fiktive Dorf Chilbury im englischen Kent ist der Schauplatz für die Ereignisse aus dem Jahr 1940. Weil fast alle Männer an den Fronten des Zweiten Weltkriegs kämpfen, organisieren die Frauen ihren Chor neu. Sie beschließen, ohne die tieferen Stimmlagen auszukommen und nehmen sogar unter Leitung der … Kraftvolle Stimmen in Chilbury weiterlesen

Advertisements

Die Kriminacht der unabhängigen Verlage am Messe-Samstag

Rätsel-Krimi-Event mit anschließender Crime Party Zehn unabhängige Verlage laden während der Frankfurter Buchmesse zur interaktiven Kriminacht ein. Samstag, 14. Oktober • 19:00 Uhr  Im Kunstverein Familie Montez e.V  Honsellstraße 7, 60314 Frankfurt am Main  Die Verlage präsentieren dem Publikum ihre aktuellsten Krimis. Zusätzlich gibt es Gelegenheit für die Gäste, interaktiv Rätsel zu lösen und Bücherpakete … Die Kriminacht der unabhängigen Verlage am Messe-Samstag weiterlesen

Familiengeschichte zum Mauerfall

Preiselbeertage von Stina Lund Ina und Jörg stammen aus der ehemaligen DDR. Seit 30 Jahren wohnen sie allerdings schon in der schwedischen Stadt Söderby. Ihre jüngere Tochter Jolante lebt noch in der Nähe, aber deren ältere Schwester Ariane arbeitet beim Rundfunk in Leipzig, der Heimat ihrer Eltern. Dort hat sie engen Kontakt zu ihren Großeltern … Familiengeschichte zum Mauerfall weiterlesen

Oma Ilse behält den Überblick

Vorübergehend verschossen von Anke Maiberg Nelli und Tim wollen heiraten. Die Vorbereitungen sind schon fast fertig. Es fehlt eigentlich nur noch ein standesgemäßer Junggesellenabschied. Tim möchte es nochmal so richtig krachen lassen und wird daher von seiner besten Freundin Doro nach Las Vegas entführt. Es kommt, wie es kommen muss und die beiden kommen nicht … Oma Ilse behält den Überblick weiterlesen

Die zweite Chance im Leben

Frühstück mit Meerblick von Debbie Johnson Laura Walker ist seit zwei Jahren Witwe. Sie spürt, dass sie etwas in ihrem Leben ändern muss, um ihren beiden Kindern Nate und Lizzie eine gute Mutter zu sein und vor allem wieder selber ins Leben finden. Für eine begrenzte Zeit beschließt sie, mit den Kindern von Manchester an die … Die zweite Chance im Leben weiterlesen

Fogas zeigt es allen!

Chapeau! von Julia Stagg In den Pyrenäen, wo sich Frankreich, Spanien und Andorra berühren, liegt das Dorf Fogas. Die kleine Gemeinde besteht aus drei Dörfern, die immer auch um das Amt des Bürgermeisters rangeln. Im fünften und letzten Band geht es um die Wahl eben dieses Amtes. Kenner der Serie werden jetzt fragen, was wohl … Fogas zeigt es allen! weiterlesen

Der Zeppelin in der Mathilde Bar

Maiken Nielsen las aus "Und unter uns die Welt" Der Blick von oben lässt alles unerheblich erscheinen Gestern, 12. September 2017, lud die Hamburger Autorenvereinigung in die Mathilde Bar Ottensen zur Lesung von Maiken Nielsen ein. Sie las aus dem aktuellen Roman "Und unter uns die Welt". Seit der Antike möchte der Mensch fliegen können. … Der Zeppelin in der Mathilde Bar weiterlesen

Mord verjährt nie

Eine alte Schuld von Matthew Costello und Neil Richards Schon vor dem Jahrmarkt geht es in Cherringham turbulent zu. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren als bei archäologischen Ausgrabungen Überreste eines menschlichen Skeletts gefunden werden. Zunächst geht man von einem historischen Fund aus, was aber die modische Armbanduhr am Handgelenk der Leiche widerlegt. Zweifellos sollte hier ein … Mord verjährt nie weiterlesen

Alternativen – ein Interview

Im Rahmen des von der Agentur mainwunder organisierten Crimeday hat uns Leif Tewes Fragen beantwortet, die sich uns nach der Lektüre seines dritten Thrillers förmlich aufdrängten. Es geht dabei um Politik, wie ein Thriller entsteht und einen Pistolenlauf. Leif Tewes, Jahrgang 1964, lebt und arbeitet in Frankfurt. Während des Studiums hat er Fachbücher geschrieben und einige … Alternativen – ein Interview weiterlesen

Fiktion oder logische Konsequenz?

Alternativen von Leif Tewes Nachdem Thomas auf dem Heimweg von Flüchtlingen überfallen wurde, nimmt er eine ablehnende Haltung gegenüber den hilfesuchenden Menschen ein. Seine Freundin Marion sieht als ehrenamtliche Mitarbeiterin der Flüchtlingshilfe dahinter aber auch die Not, in der sich die Täter befanden. Thomas und Marion geraten darüber in Streit. Wenig später lernt Thomas den … Fiktion oder logische Konsequenz? weiterlesen