Marilyn und die Sterne von Hollywood von Claudia und Nadja Beinert - Cover

Transformation einer Ikone

Marilyn und die Sterne von Hollywood von Claudia und Nadja Beinert

Los Angeles, 1934. Sie kam aus einfachen Verhältnissen. Die leibliche Mutter war nicht in der Lage, für sie zu sorgen. Die letzte Adoptivfamilie verließ sie als sie 16 Jahre alt war. Ihr Ehemann Jimmy sollte die Rettung sein. Niemand fragte, welche Träume Norma Jeane Baker hatte. Entdeckt als Fotomodel in einer Rüstungsfabrik, finanzierte sich mit kleinen Aufträgen ihre Ausbildung in der Filmindustrie. Ihre Kariere war hart erkämpft. 60 Jahre nach ihrem Tod gilt sie immer noch als die bekannteste Schauspielerin der Welt: Marilyn Monroe.

Platinblond und lasziv lächend erinnern wir uns an die Hollywood-Ikone. Bis Norma Jeane Baker allerdings am Höhepunkt ihrer Kariere ankam, musste sie einige Tiefschläge einstecken. Nadja und Claudia Beinert haben ihren Lebenslauf vom Adoptivkind bis zur Vertragsunterzeichnung bei Twentieth Century-Fox recherchiert. Dabei stellt sich der Filmstar ganz anders dar als man es vermuten würde. Normas Kindheit war geprägt von Verlust. Die leibliche Mutter konnte nicht für sie sorgen, sodass sie von einer Familie in eine andere weitergereicht wurde. Mit 16 Jahren verliert sie ihre Bezugspersonen ein weiteres Mal, weil sie als minderjähriges Adoptivkind den Bundesstaat nicht verlassen darf. Der einzige Ausweg ist eine Heirat mit einem Nachbarsjungen. Bis zu diesem Zeitpunkt musste sich der Teenager immer nur anpassen. Ihr Selbstwertgefühl passte in einen Fingerhut. Zudem empfand die junge Frau die gesellschaftlichen Gepflogenheiten einengend. In ihrem ersten Zuhause als Ehefrau gibt es dann auch gleich einen Vorfall, der schockierend ist, aber auch so bezeichnend für die damalige Zeit. Die Abwesenheit ihres Mannes zwingt Norma dazu, selbst Entscheidungen zu treffen. Ihr Kindheitstraum, Schauspielerin zu werden, reift dabei.

Marilyn Monroe stellt sich in dieser Romanbiografie als unsichere, von Zweifeln geplagte, schüchterne Frau vor. Einmal mehr bestätigt es sich, dass die Filmfigur nichts mit dem Schauspieler als Mensch zu tun hat. Sie liebte ihre Hunde und setzte sich für die Schwachen in der Gesellschaft ein. Die Autorinnen lassen die Leser mitfühlen und Empathie aufbringen. Die 40-er Jahre in den USA bilden die Kulisse für die Erinnerung an die Filmlegende. Norma Jeane Baker hatte das Geschäft mit den Medien von der Pike auf gelernt und ein riesengroßes Talent. Ihre erfolgreichste Rolle war vermutlich die der Marilyn Monroe. Ihr ungebremster Wille, ihr Ziel zu erreichen, motivierte sie täglich aufs Neue. Mit der Erschaffung des Künstlernamens wurde zugleich eine erfrischende, fröhliche Rolle kreiert, die sie bis zum Alter von 36 Jahren spielte. Das Buch beschränkt sich auf die Jahre des relativ unbekannten des Stars. Was danach passierte, füllt vermutlich nochmal so viele Seiten. In Erinnerung blieben grandiose Filme wie Blondinen bevorzugt oder Manche mögen’s heiß. Eine der letzten Aufregungen war vermutlich das Geburtstagsständchen für Präsident Kennedy im Madison Square Garden. Marilyn Monroe starb am 4. August 1962.

Das Autorenduo Nadja und Claudia Beinert widmet sich in ihrer Romanbiografie dem Leben der Hollywood-Ikone Marilyn Monroe. Sie beschreiben, wie sich die Erfolgsgeschichte vom Adoptivkind aus einfachen Verhältnissen bis zum Vertragsabschluss bei einer der größten Filmproduktionsfirmen entwickelte. Ihr zerbrechliches Wesen steht im Kontrast zur Willensstärke, unabhängig zu sein. Das turbulente Leben füllt rund 500 Seiten und lässt hautnahe Einblicke zu, die historisch belegt sind. Das Ergebnis ist ein emotional ansprechendes und unterhaltsames Buch.

Leseprobe

Dr. Claudia Beinert, Autorin, Porträt
©Paulfotografin
Nadja Beinert, Autorin, Porträt
©Paulfotografin

Dr. Claudia Beinert und ihre Zwillingsschwester Nadja sind in Staßfurt geboren und aufgewachsen. Beide studierten Internationales Management. Bevor Claudia ihre Leidenschaft für historische Romane zum Beruf machte, hatte sie eine Professur für Finanzmanagement inne. Sie lebt und schreibt in Leipzig. Nadja Beinert ist in Erfurt zu Hause. Die jüngere der Zwillingsschwestern ist seit mehreren Jahren in der Filmbranche tätig. Besuchen Sie die Autorinnen unter: http://www.beinertschwestern.de. (Quelle: Aufbau Verlag)


#Anzeige#

  • Herausgeber: ‎Aufbau Taschenbuch
  • erschienen am 17. Mai 2022
  • Taschenbuch: ‎480 Seiten
  • ISBN-13: ‎978-3746639161

Das Rezensionsexemplar wurde mir vom Aufbau Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung hat es nicht beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..