U - Cover

Geisterfahrt mit Linie 8

U von Timur Vermes

Cover auffällig.

Aufblättern.

Vorsatz in Türkis. Edel.

Freu mich auf neues Buch von Timur Vermes.

Mag Stil.

Rollkoffer blockiert. Zerren über Bahnsteig. Kenne ich alles. Ja, ist genau so.

Unzählige Male selber Koffer von Zug in U-Bahn bugsiert.

Letzter Abschnitt von Reise. So gut nachzufühlen.

Nur noch wenige Stationen. Endlich zu Hause.

Weiter gespannt.

Mitfahrer in Waggon. Ok, ist ja Roman.

Handlung ist auf kleinem Raum.

Nimmt sofort Fahrt auf, wie Bahn.

Gedanken wie im eigenen Kopf.

Eigenartig zu lesen.

Hohes Tempo.

U-Bahn hält nicht. Rast durchs Dunkel.

Hoffentlich mal nicht mit mir.

Weiterlesen.

Merkwürdiger Typ. Will auch meine Ruhe.

Realisiert Gefahr. Hilfe!

U8 gibt es gar nicht.

Aber ich sitze doch drin!

Kann nicht mehr aufhören.

154 Seiten. In einem Rutsch durch.

Ausprobiert. In U-Bahn spät abends gelesen.

Vorsichtshalber gucken, ob Fahrer.

Verändert Wahrnehmung. Froh, hält wie geplant.

Wie fühlen sich beiden?

Gefühl eingefangen. Autor auf den Punkt gebracht.

Figuren bekannt wie zufällig im Waggon.

Perspektive von Frau.

Authentisch. Glaubhaft.

Horror im Alltag. Ohnmacht gegenüber Öffis.

Technik übernimmt.

Wendung unvorhergesehen.

Selbst bisschen atemlos, weil mitgegangen.

Ungewöhnlich zu lesen. Liegt am Stil.

Ganz anders. Nicht vergleichbar mit Er und den Hungrigen.

Einfach mal drauf einlassen. Genialer Sog.

Bisschen anstrengend in anderen Kopf zu schlüpfen.

Skurril. Entfaltet zum Schluss.

Lesetipp für Experiment.

Leseprobe

© Jörg Koch

Timur Vermes wurde 1967 in Nürnberg als Sohn einer Deutschen und eines Ungarn geboren. Er studierte in Erlangen Geschichte und Politik und arbeitete anschließend als Journalist und Ghostwriter. Er schrieb bis 2001 für die Abendzeitung und den Kölner Express und später für mehrere Magazine. Sein 2012 erschienener Roman Er ist wieder da ist eines der erfolgreichsten deutschen Debüts der letzten Jahrzehnte. Sein zweiter Roman Die Hungrigen und die Satten stand 2018 wochenlang auf der Bestsellerliste. (Quelle: Piper Verlag)


#Anzeige#

  • Herausgeber: ‎Piper
  • erschienen am 28. Oktober 2021
  • Gebundene Ausgabe: ‎160 Seiten
  • ISBN-13: ‎978-3492071048

Das Rezensionsexemplar wurde mir vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung hat es nicht beeinflusst.

Ein Gedanke zu “Geisterfahrt mit Linie 8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.