Sweet Goodbye - Cover

Explosives Jahresende

Sweet Goodbye von Camilla Läckberg

Liv ist in Stockholm auf dem Weg zu einer Silvesterparty. Die Schülerin will mit drei Freunden ins neue Jahr feiern. Im Zuhause von Max laufen bereits die Vorbereitungen. Champagner, Langusten und andere erlesene Snacks werden angeliefert. Während die Eltern der Freunde in den angrenzenden Räumen feiern, widmen sich die beiden gemeinsam mit Anton und Martina einem Monopoly-Spiel mit eigenen Regeln. Dabei kommen Geheimnisse zum Vorschein, die man lieber vergessen würde. Die vier Jugendlichen schmieden stattdessen einen Plan.

Camilla Läckberg wurde mit ihrer Krimiserie um Erica Falck und Patrick Hedström weltbekannt. Golden Cage konnte an diesem Erfolg anschließen. Es geht darin um die Stockholmer High Society und welche schmutzigen Geheimnisse hinter der schillernden Fassade verborgen sein könnten. Die Fälle sind fiktiv, jedoch glaubhaft beschrieben. Sweet Goodbye ist dabei eher ein Kurzkrimi. Er unterscheidet sich mit seiner Seitenzahl deutlich von den gewohnten Kriminalfällen. Auf 113 Seiten muss die Autorin schneller auf den Punkt kommen als in ihren gewohnten Romanen.

Betrachtet man dieses Buch in der Gesamtheit von Golden Cage, trifft die Bezeichnung Novelle zu. Es gibt keine Nebenschauplätze und auch die Beschreibungen der Figuren und des Umfeldes sind nur so weit wie notwendig ausgeführt. Die Rahmenhandlung aller Kriminalfälle ist Rache. In diesem Fall befreien sich die Teenager aus misslichen Situationen. Woran jeder einzelne leidet, wird dabei Stück für Stück offenbart. Das Buch ist in wenigen Stunden gelesen. Diese Zeit sollte man sich auch gönnen, da sich dann dieses Gefühl des Unerhörten stetig aufbaut und man sich nicht durch vorheriges Spekulieren den Nachhall verdirbt. Das Buch ist sowohl im Gesamtwerk zu lesen als auch einzeln und ohne Kenntnis der anderen Rache-Krimis.

Camilla Läckberg spielt in dieser Novelle mit dem schönen Schein und der schmutzigen Realität, die in den höheren Kreisen der Stockholmer Gesellschaft verdeckt wird. Der fiktive Fall nimmt rasch Fahrt auf und bietet ein überraschendes Ende.

Im Buchgeplauder #1 haben wir bereits über Sweet Goodbye gesprochen.

Leseprobe

Camilla Läckberg - Autorin
© Magnus Ragnvid

Camilla Läckberg, Jahrgang 1974, stammt aus Fjällbacka. Von ihrer mittlerweile zehnbändigen Fjällbacka-Krimireihe und ihrem Thriller „Golden Cage“ wurden weltweit über 28 Millionen Exemplare verkauft, sie ist Schwedens erfolgreichste Autorin. Mit ihrem Unternehmen »Invest In Her« fördert sie Projekte junger Frauen. Camilla Läckberg lebt mit ihrer Patchworkfamilie in Stockholm. (Quelle: Ullstein Verlag)


#Anzeige#

  • Herausgeber: ‎List Hardcover
  • erschienen am 2. August 2021
  • Gebundene Ausgabe: ‎144 Seiten
  • ISBN-13: ‎978-3471360392
  • Originaltitel: ‎Gå i fängelse

Das Rezensionsexemplar wurde mir von Manuela aus dem Bücherhaus geliehen. Vielen Dank dafür. Ihre Meinung könnt ihr auf ihrem Blog lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.