Wir für uns - Cover

Chancen ergreifen

Wir für uns von Barbara Kunrath

Josie ist schwanger. Die 41-jährige ist seit vielen Jahren mit Bengt zusammen und ahnt, dass dies die letzte Chance auf ein Kind ist. Bengt ist anderer Meinung und drängt sie zu einem Abbruch. Er hat bereits eine Familie und ist zudem verheiratet. Josie trifft eine Entscheidung, die ihr ganzes Leben verändert. Zufällig begegnet ihr Kathi. Sie ist vor kurzem Witwe geworden und muss sich nun in ihrem Leben neu einrichten. Ihrem Mann zuliebe hat sie ein halbes Jahrhundert auf einiges verzichtet, was sie nun nachholen möchte. Die beiden Frauen trennt eine Generation und verbindet so vieles. Sie freunden sich an. Jede profitiert durch die Sichtweise der anderen und hilft ihr somit, ihre Wünsche im Leben zu erkennen.

Barbara Kunrath beschreibt gefühlvoll die ungewöhnliche Freundschaft zweier Frauen. Es geht dabei um Träume, Bedürfnisse und immer wieder das Abwägen, was das eigene Umfeld für richtig hält. Josie hat zu ihrer eigenen Mutter ein schwieriges Verhältnis. Ihr älterer Bruder steht oft vermittelnd zwischen den beiden. Gerade jetzt, wo die Mutter vehement auf einen Test für Trisomie drängt, allerdings ihre Beweggründe im Verborgenen hält. Josie weiß, dass eine Aussprache dringend notwendig ist. Aber dazu gehört Mut auf beiden Seiten. Auch Kathi verlässt regelmäßig die Courage, wenn es um ihren Sohn geht. Er liebt einen Mann und in Kathis Welt gibt es dafür keinen richtigen Platz. Erst durch Josie lernt sie, dass man jeden Menschen annehmen sollte, wie er ist. Die Zuversicht, die jede auf ihre Weise ausstrahlt, hilft der anderen, ihr Leben zu überdenken und neu zu gestalten.

Die Autorin lässt die Leser ganz nah an ihre Figuren herankommen. Man fühlt mit ihnen und alle haben Eigenschaften, die sie wie alte Bekannte erscheinen lassen. Das Zwischenmenschliche passiert wie selbstverständlich. Dazu werden die Szenen in einem Umfeld platziert, das jeder schon einmal erlebt hat. Alles wirkt lebendig, als könne es sich genau so beim Nachbarn abspielen. Die Figuren genießen dadurch eine hohe Anteilnahme und zwangsläufig überdenkt man auch nach der letzten Seite seine eigene Meinung zu den angesprochenen Themen. Der leise Erzählstil entfaltet sich von Kapitel zu Kapitel kraftvoller. Von daher ist es eine gute Idee, sich für die 400 Seiten genügend Zeit am Stück zu reservieren.

Leseprobe

© Ute Laux

Barbara Kunrath schreibt mit feiner Beobachtung und Gefühl über zwischenmenschliche Beziehungen und deren emotionale Bedeutung. Mit ihrem ersten Roman »Schwestern bleiben wir immer« gelang ihr der Sprung auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, mit »Wir für uns« stellt sie den unverhofften Lebensmut zweier Frauen in den Fokus. Barbara Kunrath, geboren 1960, lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Limburg an der Lahn, sie hat zwei erwachsene Töchter und drei Enkelkinder. (Quelle: Fischer Verlag)


#Anzeige#

  • Herausgeber: ‎FISCHER Krüger
  • erschienen am 28. Juli 2021
  • Broschiert: ‎400 Seiten
  • ISBN-13: ‎978-3810500540

Das Rezensionsexemplar wurde mir vom Fischer Verlage über Netgalley.de zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung hat es nicht beeinflusst.

Rezension zu Töchter wie wir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.