Niemand wird vergeben - Cover

Die heile Welt bröckelt

Niemand wird vergeben von Martin Krist

Anna hat auf Instagram als #Mamamania großen Erfolg. Die Influencerin wohnt mit ihrem Mann Arthur und ihrer Tochter Svea in Berlin Zehlendorf. Gerade hatte Anna den Mut, ihren Job zu kündigen, um sich ganz auf ihren Blog zu konzentrieren. Der erste große Werbevertrag ist bereits in Aussicht. Unterstützung bekommt sie nicht nur von ihrer Familie, sondern auch von ihrer besten Freundin aus der Schulzeit. Auf dem Weg zu ihrer Agentur begegnet sie einem alten Schulfreund, der wenig später ermordet wird. Damit beginnt auch für Anna eine beängstigende Zeit. Ihr Handy zeigt: „Diese Nachricht ist dein Tod.“ Plötzlich findet sie Beweismittel des Mordfalls im Haus und seltsame Dinge passieren.

Martin Krist greift mit diesem Psychothriller ein spannendes Thema auf. Das Leben als Influencerin bedeutet gleichzeitig ein öffentliches Leben. Anna kann sich nirgends schützen, sondern muss ständig mit einem weiteren Vorfall rechnen. Während sie sich vorher in der Sicherheit ihrer Ehe wähnte, bröckelt diese Schutzmauer von Kapitel zu Kapitel. Es ergeben sich Ungereimtheiten im zeitlichen Ablauf und bei den Aussagen. Selbst die Polizei Fall zweifelt die Aussagen an, wobei der Leser Anna nicht in Verdacht hat. Gleichzeitig wandelt sich die Beliebtheit im Internet in Ablehnung. Anna wird mit hässlichen Kommentaren konfrontiert und steht selber zwischen Unglauben und Misstrauen ihren Vertrauten gegenüber. Die Drohung per SMS schürt die Anspannung noch. Der Autor spielt mit den Empfindungen und stellt sie so plastisch dar, dass man sich wie ein Voyeur vorkommt.

Das heile Leben der Figuren zerfällt so schnell wie ein Kartenhaus. Gesellschaftlich und ethisch nicht zu vertretende Ereignisse verstoßen Anna aus der Mitte und lassen sie die Kälte der Einsamkeit spüren. Der Psychothriller baut langsam seine Spannung auf, ohne allzu blutig zu sein. Es werden mehrere Verdächtige präsentiert, bevor das Ende überrascht. Das Kapitalverbrechen nimmt keinen allzu großen Raum ein. Es ist vielmehr die Überlegung, welcher Figur man eine solche Tat zutrauen würde und zu welcher sie außerdem fähig wäre. Diese Ohnmacht dem Täter gegenüber macht den Thrill aus. Vor allem wird hier gezeigt, dass es jeden treffen kann. Die Story wird zudem so temporeich erzählt, dass man automatisch mitgerissen wird.

Leseprobe

Martin Krist - Autor



Martin Krist, geboren 1971, lebt als Schriftsteller in Berlin. Er arbeitete viele Jahre als leitender Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften. Nach mehr als 30 Sachbüchern, darunter die Biografie über die Hamburger Kiez-Ikone Tattoo-Theo, die Punk-Diva Nina Hagen, den Rap-Rüpel Sido, die Grunge-Ikone Kurt Cobain und den gewaltlosen Rebell Mahatma Gandhi schreibt er seit 2005 Krimis und Thriller.


#Anzeige#

  • Taschenbuch: 253 Seiten
  • Herausgeber: Neopubli GmbH
  • ISBN-13: 978-3753105888
  • erschienen am 5. Oktober 2020

Das Rezensionsexemplar wurde mir vom Autor zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung hat es nicht beeinflusst.

2 Gedanken zu “Die heile Welt bröckelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.