Die Frauen vom Nordstrand - Eine neue Zeit - Cover

Veränderungen in den 50-ern

Die Frauen vom Nordstrand – Eine neue Zeit von Marie Sanders

St. Peter-Ording, 1953. Nach dem Zweiten Weltkrieg beginnt so langsam eine neue Zeit. Anni hat ihren Vater überredet, das Hotel Seeperle zu renovieren. Bereits seit 200 Jahren ist es im Familienbesitz. Skeptisch betrachtet der Hotelier die Veränderungen. Annis Mann Hinnerk hat ebenfalls eine Pension. Allerdings hat Anni bei der Hochzeit auf einer Gütertrennung bestanden. Auch dieses Verhalten erscheint den meisten Männern neu. Ganz anders scheint Renas Verlobter Gerhard. Doch ihm rutscht schon mal die Hand aus, wenn er sich nicht durchsetzen kann. Auch wenn Anni ihre Freundin vor der Hochzeit ins Gewissen redet, kann sie es jedoch nicht verhindern, dass die Freundin nach Wien zieht. Neu im Ort ist Edith, die erholungsbedürftige Kinder betreut. Sie hütet ein Geheimnis um eines der Kinder und setzt sich für die Frauenrechte ein. Als dritte kommt Helena in die Runde. Die Ärztin hat während des Krieges unvorstellbare Grausamkeiten erlebt. Diese Erlebnisse haben sie so geprägt, dass sie mit ihrem medizinischen Wissen nun Frauen in Not hilft.

Marie Sanders beginnt mit diesem Roman die Zeitenwende-Trilogie. Fast acht Jahre ist der Krieg beendet und so langsam kehrt der Alltag in die Familien ein. Es wird wieder daran gedacht, Häuser zu renovieren und vor allem die gesellschaftliche Ordnung zu überdenken. Immer mehr Frauen geben sich nicht mehr mit ihrer Rolle als Ehefrau an der Seite ihres Mannes zufrieden. Nicht jeder Mann fand diesen Gesinnungswandel gut. Gerhard und Hinnerk stellen die Männer ihrer Generation dar, die weiterhin ungeachtet ihrer Defizite als Oberhaupt bestimmen wollten. Die Frauen um Anni stellen ebenfalls das typische Gesellschaftsbild dar. Je nach Generation sind sie eher bereit, sich unterzuordnen, oder mit ihren Fähigkeiten etwas Eigenes aufbauen zu wollen. Mitunter gerieten auch Mutter und Tochter über ihre Ansichten in Streit. Die frühen 50-er Jahre werden so beschrieben, wie sie mir auch von meinen Verwandten erzählt wurden.

Nicht nur die familiären Verhältnisse sind plastisch ausgearbeitet, sondern auch die Kulisse. St. Peter-Ording wird immer wieder zum Schauplatz mit seinem Sandstrand und der steifen Brise. Der kleine Küstenort ist beschaulich und doch spielen sich dort Dramen ab. Die Nachkriegszeit ist fühlbar. Man muss sich aber auch ins Gedächtnis rufen, dass dieses der erste Band einer Trilogie ist. Viele Themen werden angelegt und behalten ein offenes Ende. Die Umbruchszeit wird im Empfinden der Charaktere deutlich. Die jüngeren Frauen möchten das Leben modern gestalten. Es holt sie aber auch immer wieder ihre Erziehung ein, die sie Zögern lässt. Der Zusammenhalt ist dabei umso wichtiger. Das macht in diesem Fall auch das Wohlfühl beim Lesen aus. Der Roman beschreibt ein Stück Geschichte, die noch gar nicht so lange her ist. Der zweite Band der Trilogie trägt den Titel Zeitenwende und erscheint im September 2020.

Leseprobe

Steffi von Wolff - Autorin
© Bertold Fabricius

Hinter MARIE SANDERS verbirgt sich Bestsellerautorin Steffi von Wolff. Die 1966 bei Frankfurt geborene Journalistin arbeitete jahrelang für verschiedene Radiosender und hat zahlreiche Romane veröffentlicht. Schon immer war es ihr großer Wunsch, über die 50er Jahre zu schreiben, ein Jahrzehnt, das sie seit jeher fasziniert hat. Steffi von Wolff lebt in Hamburg, die Sommer verbringt sie zum Schreiben auf einem Boot in Dänemark. (Quelle: Aufbau Verlag)


#Anzeige#

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch
  • erschienen am 8. November 2019
  • ISBN-13: 978-3746635705

Das Rezensionsexemplar wurde mir vom Aufbau Verlag über Netgalley zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung hat es nicht beeinflusst.

2 Gedanken zu “Veränderungen in den 50-ern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.