Freunde für immer

Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung von Janne Mommsen

Krimiautor Hauke kommt zu einer Lesung in Gretas kleine Inselbuchhandlung. Nach zwanzig Jahren kehrt er auf die Insel zurück, auf der er aufgewachsen ist. Was normalerweise ein freudiges Wiedersehen ist, hat für ihn einen befremdlichen Beigeschmack. Früher konnten sich die vier Freunde nicht vorstellen, dass ihre gemeinsame Zeit jemals enden könnte. Wie kam es also dazu, dass das Quartett seit dem Abitur keinen Kontakt mehr hatte? Jeder begann damals ohne Abschied einen anderen Lebensabschnitt und hat dabei sogar die Pläne und Träume des anderen zunichte gemacht. Nicole studierte in Berlin Medizin und ist nun Oberärztin. Wiebke bewirtschaftet den elterlichen Hof und kümmert sich um ihre Zwillinge. Kai ist geschieden und kocht in einer Imbissbude. Buchhändlerin Greta muss hier natürlich intervenieren: Die vier sollen zumindest an einem Abend Spaß haben wie in alten Zeiten.

Janne Mommsen setzt mit diesem Roman die Reihe um die kleine Inselbuchhandlung fort. In diesem dritten Besuch bei Greta geht es um Freundschaft. Die eingeschworene Clique von damals konnte nach der gemeinsamen Schulzeit den Kontakt nicht halten. Ohne ein Wort ist Nicole nach Berlin aufgebrochen. Hauke war in sie verliebt und reiste ihr kurzerhand hinterher, um festzustellen, dass ihm sein Freund Kai ebenfalls nicht alles gesagt hat. Resigniert wendet er sich anderen Dingen zu. Nach nunmehr zwanzig Jahren ist er ein erfolgreicher Krimiautor, der für eine Lesung in seine alte Heimat zurückkehrt. Er erinnert sich an seine intensiv erlebte Zeit und sehnt sich sogar danach zurück. Nach so langer Zeit kann man als Leser gut nachfühlen, dass einerseits alles vertraut ist, aber andererseits auch alles fremd erscheint. Vor allem fällt es Hauke schwer, zwanglos Kontakt zu seinen früheren Freunden aufzunehmen, die ebenfalls beim Treffen verhalten reagieren. Die Berührungsängste der vier sind aus jeder Perspektive nachvollziehbar. Je mehr man über die Wünsche und Möglichkeiten von damals weiß, desto einfacher sind die Beweggründe zu verstehen.

Gretas Inselbuchhandlung ist auch in diesem Band ein zentraler Ort für die Ereignisse. Hier wurden bereits neue Lebenswege eingeschlagen, bedeutende Veränderungen umgesetzt und jetzt der Wert von Freundschaft verdeutlicht. Mommsen beschreibt warmherzig, wie es jedem mit dem Verlust der Freundschaft ergangen ist und zeigt auf, welch ein Gewinn die Pflege ebendieser sein kann. Nicht nur seine Figuren empfinden ihr Defizit, sondern auch der Leser kann Empathie aufbringen. Die Lücke, die Hauke, Nicole, Kai und Wiebke versucht haben zu verdrängen, wird beim Lesen offensichtlich.

Für Kenner der beiden Vorgänger gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten wie Polizistin Ellen oder Lesekreismitglied Sandra. Da sich jedes Buch auch einzeln gut lesen lässt, sind keine Kenntnisse der anderen notwendig. Der Roman stößt erneut ein ernsthaftes Thema an, das sicher viele Leser nachvollziehen können. Neue Lebensabschnitte erfordern oft eine räumliche Trennung und Freunde verlieren sich aus den Augen. Im Handlungsverlauf fühlt man mit den Figuren mit und hat zum fulminanten Finale fast das Gefühl, man müsse sich von liebgewordenen Bekannten verabschieden. Ein Besuch der Inselbuchhandlung ist in jedem Fall empfehlenswert und hinterlässt eindeutig ein Wohlgefühl.

Leseprobe

Janne Mommsen Autor Porträt
© Manfred Witt


Janne Mommsen hat in seinem früheren Leben als Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist gearbeitet. Inzwischen schreibt er überwiegend Drehbücher und Theaterstücke. Mommsen hat in Nordfriesland gewohnt und kehrt immer wieder dorthin zurück, um sich der Urkraft der Gezeiten auszusetzen. Passenderweise lebt die Familie seiner Frau seit Jahrhunderten auf der Insel Föhr. (Quelle: Rowohlt Verlag)



#Anzeige#

  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch
  • erschienen am 18. Februar 2020
  • ISBN-13: 978-3499276613

Das Rezensionsexemplar wurde mir vom Rowohlt Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung hat es nicht beeinflusst.


Die Inselbuchhandlung-Reihe

  1. Die kleine Inselbuchhandlung
  2. Die Bücherinsel
  3. Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.