Vorsätze fürs neue Jahr

Vor gut einer Woche begann das Jahr 2019. In den letzten Beiträgen von 2018 las ich häufig über gute Vorsätze. Laut Statistik nimmt sich jeder Dritte eine Änderung vor, doch nur jeder Zweite schafft es, diesen Vorsatz länger als zwei bis drei Monate zu halten.

Auch ich habe mir wieder Gedanken gemacht, was ich denn mit dem Jahreswechsel ändern möchte.

  • Weniger Plastik
  • Ressourcen schonen
  • Arbeiten im Ehrenamt

das mache ich aber schon seit Jahren, auch ohne Datumswechsel. Von daher gucke ich mal auf die Punkte, die das Lesen betreffen.

Weniger parallel lesen.

Immer häufiger ertappe ich mich dabei, dass ich mehr als einen Roman für zu Hause und einen (mit weniger Seiten) für unterwegs lese. Hier nur mal schnell das erste Kapitel, ach, doch gleich fünf gelesen. Schon ist das Drittbuch an Bord. Gerade wenn ich mir die Reihenfolge der Beiträge für das nächste Quartal überlege, kommt es zu diesen Häufungen. Damit liest man nicht nur langsamer, sondern es entgehen einem auch die schönen Stellen, weil man sich einfach nicht richtig einfindet.

Bei der Aktion #litlovehistory habe ich konsequent ein Buch nach dem nächsten gelesen und es wirklich genossen. Die drei Bücher haben die Aufmerksamkeit auch verdient.

Weniger Ablenkung.

Ich lese morgens zum Kaffee ein paar Seiten und dann abends statt Fernsehen ein paar Kapitel. Das könnte so schön sein, wenn man nebenbei nicht noch in den sozialen Medien guckt, dort was schreibt, ein Telefonat beginnt, einem einfällt, dass man noch was aus dem Gefrierschrank nehmen muss, gleich schon mal die Waschmaschine für den nächsten Tag stopft, ein paar Bälle für den Hund wirft, wieder im Netz surft, einen interessanten Artikel findet, … kennt ihr das?

Die Lösung ist so denkbar einfach: Wenn gelesen wird, wird gelesen. Ich fange klein an und habe eine feste Stunde am Abend fürs Lesen reserviert.

Was ich bei diese beiden Vorsätzen an Zeit sparen, werde ich ich für die nächsten zwei wieder einsetzen.

Ich möchte wieder mehr Hörbücher hören.

Beim Argon-Adventskalender habe ich das Hörbuch Die Wurzel alles Guten von Miika Nousiainen gewonnen. Ein Buch vorgelesen zu bekommen, ist pure Entspannung. Wieso habe ich mir das also letztes Jahr genau vier Mal gegönnt?

Mehr Informationen zu den historischen Romanen.

Der Spaß am Rezensieren ist für mich auch die Beschäftigung mit dem Thema. Diese Dinge passen oft nicht auch noch in die Buchbesprechung, weshalb ich ab und zu schonmal ein separates Chart erstellt habe. Mir macht das richtig Spaß und somit habe ich mir vorgenommen, es wieder öfter zu machen. Ihr werdet es sehen, ob sich der Vorsatz übers Jahr hält.


Damit neue Vorsätze auch eingehalten werden können, sollte die Liste nicht zu lang sein. Zeit ist limitiert und wir sollten sie für Dinge nutzen, die uns guttun. Dazu kommt ja häufig eine Änderung der Gewohnheiten einher. Die Motivation zur Veränderung ist in den ersten Januartagen am höchsten, aber es ist harte Arbeit, dauerhaft aus der Komfortzone heraus zu kommen.

Habt ihr euch auch Dinge vorgenommen, die ihr schon immer mal machen wolltet?

Ich wünsche euch dabei viel Erfolg!

3 Gedanken zu “Vorsätze fürs neue Jahr

  1. eulenmatz schreibt:

    Hallo Heike,

    das sind tolle Vorsätze! Vor allem zum Hörbuch hören kann ich dich nur animieren. Ich möchte es nicht mehr missen. Es ist auch kein anderes Erlebnis so die Geschichten zu erleben. Ich weiß nicht, ob mir manchmal das geschriebene Buch so gut gefallen hätte, wie das Hörbuch. Ich nutze es gerne bei Wälzern und Bücher, in ich nicht richtig reinkomme beim Lesen.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    Gefällt 1 Person

    • frauGoetheliest schreibt:

      Ich habe auch so ein paar Lieblingsstimmen, die mir zur Not auch eine Speisekarte vorlesen könnten, ohne dass ich abschalte. 😀
      Gerade höre ich „Die Wurzel alles Guten“ von Miika Nousiainen gesprochen von Christoph Maria Herbst.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.