Eine Reise zu sich selbst

#Anzeige# Dieses Buch gehört zur Kampagne Hello Sunshine des Blanvalet Verlags. Insgesamt werden in diesem Jahr zwölf Bücher mit dem gelben Aufkleber versehen und in drei Booklets vorgestellt. Aus rechtlichen Gründen muss ich meine Rezensionen ebenfalls kennzeichnen. Es wird meine Meinung allerdings nicht beeinflussen.

Sommer auf meiner Haut von Elisa Sabatinelli

Nachdem Lavinias Mutter gestorben und ihr ein Tagebuch hinterlassen hat, beschließt die junge Spanierin, ebenfalls diese aufgezeichnete Reise zu machen. Sie fährt von Barcelona nach Italien und fühlt auf den einzelnen Stationen nach, was wohl auch ihre Mutter erlebt hat. Jeder Ort hält für Lavinia einen besonderen Menschen bereit und lässt sie Neues über sich erfahren.

Das Debüt von Elisa Sabatinelli ist eine virtuelle Reise durch Italien. Das Land wird nicht nur landschaftlich mit den treffenden Attributen beschrieben, sondern entfaltet sich auch in seinen Gerüchen nach Orangen, würzigen Speisen und Meer. Italien ist aber auch Sommer und Kultur. Das alles verbindet die Autorin zu einer Reise, auf der die 26-jährige begabte Violinistin vor allem ihr Innerstes aufräumt. Der Verlust der Mutter hat die alte Wunde des verschwundenen Vaters aufgerissen, die durch das Treffen verschiedener Wegbegleiter gelindert werden soll. Die romantische Verbindung zu Claudio gestaltet sich dabei jedoch schwierig.

Der Roman spricht vor allem Italienreisende an. Durch die beschriebene Jahreszeit erinnert man sich automatisch an den eigenen Italienurlaub, der ebenfalls alle Sinne ansprach. Durch Lavinias Sichtweise wird man daran erinnert. Die junge Frau lässt trotz des Reisetempos ein langsames Kennenlernen zu. Die Leser erfahren Stück für Stück von ihren Verletzungen und Wünschen. Dabei greift sie alle Chancen auf, die sich ihr auf der Reise bieten. Sie schafft sich damit ein individuelles Erlebnis, das ihre Zukunft verändert. Gerahmt wird dieser Ausflug in die Psyche mit der Annäherung an Claudio. Er schenkt ihr eine wertvolle Geige, die Lavinia nicht annehmen kann. Viel lieber hätte sie seine Zuwendung.

Der Liebesgeschichten-Roadtrip mit emotionaler Ballast ist manchmal etwas sperrig, um dann nur allzu formbar zu enden. Manche Figuren bleiben schemenhaft, was ihrer Bedeutung im Leben von Lavinia entspricht, andere werden detaillierter ausgeleuchtet. Fortgesetzt wird dieser Teil mit Sommer in unseren Herzen, in dem wir dem Paar erneut auf seiner Reise folgen.

Leseprobe


25433

© Allegra Martin

Elisa Sabatinelli, geboren 1985 ist halb Katalanin, halb Italienerin. Sie wurde in Fano geboren und wuchs in Barcelona auf. Elisa hat Drehbuch in Spanien studiert, in London bei einer Plattenfirma gearbeitet und ein Architekturbüro geleitet (ohne Architektin zu sein). Mit 28 wurde sie Mutter und hat das Festival Cortili Letterari ins Leben gerufen. Heute lebt sie in Mailand, wo sie im Verlagswesen arbeitet und schreibt.
(Quelle: Randomhouse)


Originaltitel: Sulla mia pelle (Summer 1)
Taschenbuch, Broschur, ca. 352 Seiten
ISBN: 978-3-7341-0578-4
Verlag: Blanvalet
erschienen am 21. Mai 2018

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.