FBM17 – ein Resümee

Was habe ich mich dieses Jahr auf die Frankfurter Buchmesse gefreut. Nach dreijähriger Abstinenz wollte ich unbedingt mal wieder unter Tausenden von Buchbegeisterten die neuesten Ausgaben ansehen, auf Lesungen Buch und Autor besser kennenlernen und ganz besonders liebe Freunde wiedersehen. Letzten Mittwoch ging es endlich los.

IMG_20171011_092726_194Am Bahnhof musste ich zwar erst noch den gebuchten ICE gegen einen anderen eintauschen („Die Nummer fährt heute gar nicht.“ – „Das habe ich so im Internet gebucht.“ – „Das kann schon sein. Der nächste fährt in einer Dreiviertelstunde.“) Statt um zehn Uhr war ich also erst um elf da und wurde damit überrascht, dass mir mein Hotel eine Überbuchung mitteilte und „leider mussten wir Ihre Buchung stornieren, können Ihnen aber mitteilen, Sie in unserem Schwesterhotel  einbuchen zu können.“ Naja, das sollte dann in Oberursel sein. Mit einigem Hin und Her klappte es aber doch noch in Frankfurts Innenstadt. Und dann ging es endlich aufs Messegelände.

Der Donnerstag begann erstmal mit einem Treffen mit befreundeten Autoren. „Wo bleibt die Fortsetzung?“ – „Frag nicht.“ Ich frage aber doch und warte auch weiterhin auf den bärbeißigen Patrizier aus Lübeck. In der Zwischenzeit schaue ich mir die witzigen Illustrationen von Marion Meister an.

51m2qK2B-jL._SX319_BO1,204,203,200_
Mehr durch Zufall traf ich auf den Bestsellerautoren Jean-Paul Didierlaurant. Sein Vorleser hat mir schon gut gefallen und so schloss ich mich der kleinen Bloggertruppe um Julia an und bekam den dritten Roman Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky vorgestellt. Der Autor begeisterte uns durch seine sympathische Art und die halbe Stunde beim dtv-Verlag war viel zu schnell vorbei.

Freitag hatte ich gleich drei Highlights. Gleich vormittags hatte ich Gelegenheit, Dora Heldt über ihre Krimireihe zu befragen. Vermutlich war ich sichtbar aufgeregt und habe hoffentlich nicht zu oft den Faden verloren. Die Antworten könnt ihr nächste Woche in einem separaten Artikel lesen. Die Sylter Ermittler benötigen wie so oft einfach mehr Raum.

scott_nikolaDen Abschluss bildete ein Treffen bei Rowohlt mit Nicola Scott. Die Debütautorin hatte mich vor Kurzem mit dem Roman Zeit der Schwalben begeistert. Familiengeschichte und dunkle Geheimnisse in England ziehen mich immer an wie der Honigtopf die Bären. Wir hörten von einem weiteren Roman, wie Nicola zum Schreiben gekommen ist und hatten bei Kaffee und Kuchen eher das Gefühl, von einer Freundin zum Plausch eingeladen worden zu sein. Falls ihr also mal die Gelegenheit habt, an einer Veranstaltung mit ihr teilzunehmen, geht hin.

20171014_124648

Halle 3.0 #FBM17

Am Samstag erhöhte sich die Anzahl der Besucher merklich. Die Fachbesuchertage waren beendet und vor allem Cosplayer tummelten sich nun in den Hallen. Ich hatte zum Glück nur noch zwei Termine wahrzunehmen, sodass mich das Gedränge nicht zu sehr störte. Vor allem hatte ich Zeit, die aus Österreich angereiste Autorin April Dawson kennenzulernen, die beim Lyx-Verlag (Bastei-Lübbe) ihre Boss-Reihe vorstellte. Danach ging es zum Bloggertreffen des Größenwahnverlags und direkt zur Kriminacht der unabhängigen Verlage.

 

20171015_112701Nach einer kurzen Nacht kam am Sonntag das Bloggerfrühstück anlässlich des ersten Geburtstages von be books (Bastei Lübbe) genau richtig. Wie es auf einer Party sein sollte, wurde mit guten Freunden der Champagner geleert und Kuchen gefuttert. Den Rest des Tages verbrachte ich mit Frau Nikki, die ich auch schon drei Jahre nicht mehr gesehen hatte.

Als ich wieder im Zug saß, bedauerte ich es, dass Zeit so gnadenlos schnell verrinnt, wenn man Spaß hat. Leider kann man nicht alle Highlights auf einer solchen Messe besuchen. Aber es müssen ja auch ein paar übrig bleiben, um sich auf die nächste Veranstaltung zu freuen. Nach der Messe ist vor der Messe. Sehe ich euch dort wieder?

 

 

 

 

 

5 Gedanken zu “FBM17 – ein Resümee

  1. Marion Meister schreibt:

    Ich habe mich sehr gefreut, nun ein Gesicht zu all den Gesprächen in den „sozialen Medien“ zu haben. Unsere „Live“-Unterhaltung fand ich sehr spannend! Und ja … das mit den Fortsetzungen, das wird schon  ; )
    Und lieben Dank fürs Verlinken – und gucken der 12 von 12.
    Liebe Grüße
    Marion

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.