Ein Urlaub verändert das ganze Leben

Zwei Wochen im Sommer von Rose Bloom

 

Lena ist schon seit Ewigkeiten mit Eric zusammen. Das Paar steht kurz vor der Hochzeit. Dabei sah es nicht immer so rosig zwischen den beiden aus. Eric hatte sich vor drei Jahren von Lena getrennt, um nochmal etwas anderes zu erleben. Lenas beste Freundin Selina buchte daraufhin kurzentschlossen einen Urlaub auf Gran Canaria. In diesen zwei Wochen lernte Lena den Rennfahrer Dominik kennen. Die heftige Romanze war leider nicht von Dauer, veränderte Lena aber doch. Sie schien nun zu wissen, dass sie mit Eric ein gesichertes Leben verbringen wollte und stellte ihre Wünsche hintenan. Erst als Lena erneut auf Dominik trifft, geraten ihre Gefühle auf eine Achterbahn.

Rose Bloom stellt in ihrem Roman eine Situation dar, die eine ganze Reihe von Frauen nachfühlen können. Die Protagonistin hat den Wunsch, ihr Leben mit dem geliebten Partner ohne größere Überraschungen im Alltag zu gestalten. Sie träumt von einem eigenen Restaurant, bekommt aber nur den Job als Caterer bei ihren Schwiegereltern. Sie hat Angst vor Wasser, weil sie das Risiko nicht einschätzen kann. Erst mit dem abenteuerlustigen Dominik wagt sie sich über ihre Grenzen hinaus. Er lebt das Leben wie es kommt und genießt, was sich ihm bietet. Obwohl Lena ihn anziehend findet, wagt sie keinen Schritt ins Ungewisse. Sie zögert, sie kann die alten Gewohnheiten nicht loslassen und ordnet sich sogar Eric wieder unter, als der genug von der Welt gesehen hat.

Eric bietet Lena im Gegensatz zu Dominik die von ihr gewünschte Sicherheit. Er ist ebenso in Traditionen verwachsen und will nun Lena heiraten. Die Beziehung der beiden ist allerdings mehr lieblos als leidenschaftlich und als Leser kann man sich kaum vorstellen, was die beiden verbindet. Zudem scheint Eric noch sehr viel Wert auf die Meinung seiner Eltern zu legen, was es Lena nicht leichter macht. Ihre Zerrissenheit zwischen ihren eigenen Wünschen und der Erfüllung fremder Erwartungen ist deutlich spürbar. Dominik verschafft das natürlich zusätzliche Sympathien, weil er Lena in dieser Hinsicht nicht unter Druck setzt. Auch er wird plastischer, je besser man ihn kennenlernt.

Die Frage nach der richtigen Entscheidung ist nicht leicht zu beantworten. Heiratet man den einen, der für Sicherheit im Leben sorgt, nimmt man auch die eingefahrenen Gewohnheiten in Kauf. Das Leben wird planbar und Überraschungen sind langfristig angekündigt. Die Alternative wäre ein unsicheres Leben voller spontaner Aktivitäten. Aber das bedeutet auch, dass der attraktive Sunnyboy vielleicht im nächsten Augenblick aus dem eigenen Leben verschwindet und man seinen Weg wieder alleine gehen muss. Eine Mischung aus beidem wäre vielleicht die Lösung? Die Autorin setzt sich in ihrem Roman intensiv mit der Beantwortung dieser Frage auseinander.

„Zwei Wochen im Sommer“ ist eine unterhaltsame Lektüre, wenn man selber die schönsten Wochen des Jahres verbringt oder einfach in eine Geschichte eintauchen möchte und Lenas Wünsche und Zweifel nachempfinden möchte.

Leseprobe

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1042 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Forever
erschienen am 3. April 2017
ASIN: B06XSGXJG9

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s